Anmelden
08.01.2018B

5. Meisterschaftsrunde Junioren B vom 7. Januar 2018 In Köniz.

Nach den Weinachts- und Neujahrs-Ferien geht die Rückrunde los.
Leider konnten wir in diesen zwei Wochen keine Trainings machen, da die Hallen für die Junioren B in der Gemeinde Ostermundigen alle geschlossen waren. Also sind wir ohne gute Vorbereitung nach Köniz gefahren zum Start der Rückrunde.

Der erste Gegner der Rückrunde waren die Hornets aus Moosseedorf, welche in der Vorrunde auf Grund unseres Forfaits die Punkte geschenkt bekommen haben. Der Start war gut und wir konnten die ersten 10 Minuten trotz 0:2 Rückstands auf 2:2 ausgleichen. Doch leider lagen wir bis zur Pause 2:4 in Rückstand. Nils und ich haben den Jungs in der Pause gut zugeredet, dass es nur eine Kopfsache ist und wen wir alle auf dem Feld mit Laufen und Positionen halten eine gute Chance haben auszugleichen und mit dem Gegner durchaus mithalten können. Doch leider folgte wieder ein Junioren B Ablauf wie fast immer... Wir haben 2-3 gute Chancen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Ganz anders sah dies beim Gegner aus: drei Chancen = drei Tore. Sehr bitter für die Moral des Teams und sie haben dann die Motivation verloren. Trotz Time Out und Umstellung der Linien ging nicht mehr. Am Ende resultierte eine 3:10 Niederlage.

Für den zweiten Match gegen einen Gegner der ganz vorne in der Tabelle ist, die Zulgtal Eagles, habe ich mir eine spezielle Vorbereitung ausgedacht. Unter dem Vorwand nur kurz draussen frische Luft zu schnupper, wurde schnell ein 30-minütiges eillaufen bei +8 Grad. Die Wirkung war dann auch voll da. Gegen einen sehr starken Gegner stand es nach 18 Minuten in der ersten Halbzeit 3:2 für uns. Leider erhielten wir bis zur Pause noch zwei blöde Gegentore. Mit dem 3:4 zur Pause hatte keiner gerechnet. Es waren bis jetzt die besten 20 Minuten in dieser Saison. In der Pause hatte der gegnerische Trainer einen richtig roten Kopf und er hat sich die Jungs zu Brust genommen, was ich nicht machen musste. Was für ein gutes Gefühl einmal in der Pause den Gegner mit roten Köpfen zu sehen und wir konnten uns auf die zweiten 20 Minuten borbereiten. Aber dann ging es AB... Leider gegen uns und wir bekamen innert 5 Minuten fünf Gegentoren.Wir haben dann leider aufgehört zu laufen und bekamen Tor um Tor. Am Ende war es Krass ein 7:16, also ein 4:13 in der zweiten Hälfte. Bitter.

ZESI SLOGEN: "Movement - Position - Movement"