Anmelden
29.03.20181. Liga

Unihockey Bern beendet die Zusammenarbeit mit dem Cheftrainer der 1. Mannschaft Björn Karlen

Nach 3.5 Saisons hat sich der Vorstand entschieden den auslaufenden Vertrag mit Herren 1 Chefcoach Björn Karlen nicht mehr zu verlängern.
 
Während der Spielzeit 2014/2015 übernahm Björn Karlen die arg abstiegsgefährdete 1. Liga Mannschaft der Capitals. Der Worst Case konnte vor allem dank Karlen in der Auf-/Abstiegsserie gegen Schwarzenbach abgewendet werden. In den nächsten drei Saisons gelang eine stetige Steigerung der Resultate und vor einem Jahr die erstmalige Playoffqualifikation. Auch in dieser Spielzeit konnte nochmals eine Verbesserung erzielt werden, wobei die Saisonziele Rang vier und Halbfinalqualifikation in extremis erreicht wurden. Björn Karlen war mit Sicherheit ein Hauptgrund für den Aufschwung der Hauptstädter. Nebst seiner Aufgabe als Chefcoach setzte er sich zu Beginn seiner Amtszeit auch stark für die Junioren ein, welche zu diesem Zeitpunkt noch nicht so gut betreut waren, wie dies heute der Fall ist. Auch die zweite Mannschaft durfte bei Auf-/Abstiegsspielen auf die Unterstützung von Björn zählen. Karlen hat während seiner Tätigkeit die Mannschaft von einer defensiven Konter- Equipe zu einer variablen, spielstarken Truppe entwickelt. 
 
Trotz der anhaltend positiver Entwicklung und den zufriedenstellenden Resultaten ist der Vorstand nach zahlreichen Gesprächen zum Schluss gekommen, dass ein Wechsel auf dem Cheftrainerposten im Hinblick auf die weitere Entwicklung der 1. Mannschaft die richtige Lösung ist. Daher wird der Ende Saison auslaufende Vertrag mit Björn Karlen nicht mehr verlängert.
 
Die Bern Capitals bedanken sich von ganzem Herzen bei Björn für seinen Einsatz und die erfolgreiche Arbeit und wünschen ihm das Allerbeste für die Zukunft.