Anmelden
17.12.20181. Liga

Keine Probleme im Heimspiel gegen Deitingen - deutlicher 7:1 Erfolg

Die Abwesenheitsliste lichtete sich im Vergleich zum Vortag minim, kehrten zumindest Mühlematter und Dumauthioz zurück ins Berner Aufgebot. Taktisch änderten die Hauptstädter ihre Marschroute nicht und das war auch richtig so. Nach einem mässigen ersten Drittel steigerten sich die Hausherren bis Spielmitte und schafften so die nötige Differenz zu den erstaunlich harmlosen Gästen. Leider folgte ein kleiner Einbruch gegen Ende des Mitteldrittels, welcher aber nur ein Gegentor zur Folge hatte. Die letzten zwanzig Minuten kontrollierten die Capitals souverän und waren trotz zwei verschossener Penalties noch drei Mal erfolgreich. Eine konzenrierte Vorstellung, gepaart mit dem starken Rückhalt Nydegger (beide Torhüter zogen ein klasse Weekend ein!), reichte um den Kantersieg einzutüten.

Am kommenden Samstag steht das letzte Spiel im Kalenderjahr 2018 auf dem Programm. Auswärts gegen die bissigen Hornissen dürfte kaum Adventstimmung aufkommen. Wir freuen uns auf ein tolles Derby.

Telegramm

Bern Capitals - TSV Unihockey Deitingen 7:1 (1:0, 3:1, 3:0)


Sporthalle Moos, Gümligen. 50 Zuschauer. SR Studer/Ziörjen.
Tore: 16. D. Danuser (F. Hess) 1:0. 31. S. Righini (F. Hess) 2:0. 34. F. Hess (D. Danuser) 3:0. 37. M. Dumauthioz (M. Sutter) 4:0. 38. M. Stüdi 4:1. 44. L. Hählen (M. Sutter) 5:1. 49. F. Hess (S. Righini) 6:1. 59. S. Righini (M. Dumauthioz) 7:1.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 3mal 2 Minuten gegen TSV Unihockey Deitingen

Hess als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Wälti, Schneiter (beide abwesend), Vischer, Coray, Brugger (alle verletzt), Steiner (nicht eingesetzt), Rolli (2. Mannschaft)

Bern Capitals: Nydegger; Schwab, Baumann; Buchser, Hählen, Sutter; Kummer, Cueni; Danuser, Hess, Righini; Wieland, Wanzenried; Wehrli, Kohler, Haussener; Dumauthioz, Mühlematter.