Anmelden
16.04.20181. Liga

Mutationen in der 1. Mannschaft

In den vergangenen Jahren gelang es den Capitals nur noch selten Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft zu integrieren. Doch für die neue Spielzeit sind die Berner bestrebt, junge und hungrige Talente nachzuziehen. Folgende Spieler stossen neu in die 1. Mannschaft der Hauptstädter.

Sébastien Wehrli (eigene U21)

Der U21- Captain hat es in seiner letzten Juniorensaison geschafft und die U21 wieder in Liga B geführt. Der junge Center wird ohne Druck die Möglichkeit erhalten im Herrenbereich Fuss zu fassen.

Elias Haussener (eigene U21)

Der wirblige Flügel hat bei seinen Einsätzen in der 1. Liga immer überzeugt und war auch letzte Saison bereits Torschütze im Fanionenteam.

Simon Buchser (eigene U21)

Der technisch hochversierte Rechtsausleger hat in der vergangenen Spielzeit vor allem im mentalen Bereich grosse Fortschritte erzielt. Gelingt es dem emotionalen Sniper seinen Weg so weiterzugehen, wird er auch nächste Saison seine Spuren hinterlassen.

Micha Lüthi (Unihockey Tigers U21A)

Lüthi kann als Verteidiger oder Center eingesetzt werden. Der gelernte Offensiv- Verteidiger soll den Capitals mit seiner ruhigen Emmentaler Art auch in hektischen Situationen weiterhelfen.

Kilian Mühlematter (UHC Bern Ost)

Nach seiner erfolgreichen Zeit bei Thun (U21 und NLA) musste Mühlematter aufgrund seiner Ausbildung kürzer treten. Nun greift der Edeltechniker wieder voll an. Mit Mühlematter erhalten die Berner einen Verteidiger, welcher vor allem im Spiel mit Ball einen Mehrwert generieren wird.

Wir wünschen allen "Neulingen" einen guten Start und freuen uns auf eine tolle Spielzeit!

Wie nach jeder Saison gilt es auf Berner Seite auch Abgänge zu vermelden.

Simon Stettler

Der Capitano geht von Bord. Nach seiner gravierenden Verletzung hatte sich der Vorzeigekämpfer noch vor den Playoffs zurückgemeldet und biss trotz immer wieder aufkommenden Schmerzen noch einmal auf die Zähne. Nun ist aber Schluss. Stettler gönnt sich ein wohlverdientes Jahr fernab der Hauptstadt. Die Capitals verlieren somit ein Vorbild, wie sie es noch selten gesehen haben. Stettler war durch und durch Profi und hielt der Mannschaft immer wieder den Spiegel vor. Ein echter Capitano halt. Mir säge Merci Simba!

Lorenz Mühlematter

Den umgekehrten Weg wie sein Bruder Kilian geht der Älteste der Mühlematter- Brothers. Lorenz wird für eine Saison das Herren 2 Dress tragen. Selbstverständlich hoffen wir hier nur auf einen vorübergehenden Abschied.

Simon Wanzenried

Wanzenried hat ein Seuchenjahr hinter sich. Aufgrund einer langwierigen Verletzung konnte Simon keinen einzigen Ernstkampf bestreiten und wird auch in Zukunft nicht mehr den 1. Liga Aufwand auf sich nehmen können.

Matthias Minder

Der Rücktritt Minders ist zwar sehr schade, die Gründe sind jedoch erfreulicher Natur. Die Familie Minder freut sich auf Nachwuchs, was natürlich ein Engagement im Herren 1 definitiv erschwert. Wir wünschen der jungen Familie alles erdenklich Gute und freuen uns auf einen neuen Caps- Fan.

Wir bedanken uns bei allen Spielern und wünschen ihnen für die Zukunft nur das Allerbeste!