Anmelden
08.10.2019U21

Niederlage nach Fehlstart

Im ersten Drittel wurden die Hausherren gleich kalt geduscht als die Basler in der 4. Spielminute in Führung gingen. Die Berner konnten nicht auf den Rückstand reagieren und so stand es nach 14 Minuten und auch am Ende des Drittels bereits 3:0 zugunsten der Basler.

Nach ernsten und motivierenden Worten in der Pause kam auch das Heimteam besser ins Spiel. Nun waren es nicht mehr die Basler welche viel Druck beim Auslösen machen konnten, sondern die Hauptstädter. Beide Teams spielten ebenbürtig und es gab Chancen auf beiden Seiten mit leichten Vorteil für die Hausherren was sich auch im Resultat wiederspiegelte. So verkürzten die Hauptstädter nach zwei gespielten Dritteln auf 2:4.

Wie bereits in den vergangenen Heimspielen versuchten die Berner im letzten Drittel einen Rückstand aufzuholen. Jedoch blieb es auch dieses Mal erfolglos. Die Gäste erzielten früh im 3. Drittel das 2:5 und der drei Tore Vorsprung der Basler war wiederhergestellt. Die Berner spielten nun offensiver, leider wurden die die zahlreichen Chancen nicht verwertet. Drei Minuten vor Schluss erzielten die Hauptstädter bei Spiel ohne Torhüter noch das 3:5. Die Reaktion kam zu spät und das Spiel endete mit 5:3 zugunsten der Balser.

Analysiert man die Leistung der Berner fällt einem auf, dass man mit dem ersten Drittel nicht zufrieden sein darf. Einmal mehr war man zu Beginn der Partie nicht auf Augenhöhe und wurden oft unter Druck gesetzt. Während den anderen zwei Dritteln vermochten die Berner ihre Leistung abzurufen. Sie haben stark gekämpft, unterstützen sich hervorragend und spielten attraktives Unihockey.

Bern Capitals –Basel Regio 3:5 (0:3 ; 2:1 ; 1:1)

Mooshalle Gümligen

Tore: Basel 0:1, Basel 0:2, Basel 0:3, Zürcher 1:3, Basel 1:4, Knüsel (Eggenschwiler) 2:4, Basel 2:5, von Däniken (Kupferschmied) 3:5

Strafen: 2x 2 min gegen Bern, 2x 2 min gegen Basel,

Aufstellung: Stanger, Knüsel, Kupferschmied, Schlosser, Egli, Rothenbühler, T. Schütz, Merki, Ritter, Hansen, Eggenschwiler, Feusier, Zürcher, Pfyffer, L. Schütz, Bischhausen, Rezzonico, Zimmermann, Weissgerber, Münger, Hirsbrunner