Anmelden
01.10.20171. Liga

Playoff- Revanche geglückt, Capitals besiegen auch Luzern!

Es war wahrlich kein Nachmittag für Unihockey- Gourmets. Trotz formidablen Leistungen in den ersten Spielen und der Affiche einer Playoff- Revanche, zog es enttäuschenderweise nur wenige Fans in die Gümliger Mooshalle. Was ein erfolgreicher Fussballclub aus Bern für Auswirkungen haben kann... Und ehrlicherweise wurde den treuen Anhänger lange auch keine allzu spektakuläre Partie geboten. Dies lag einerseits am ultradefensiv eingestellten Gast aus der Innerschweiz, andererseits am Heimteam, welches den Energielevel vergangener Partien nicht ganz erreichte. Die Geschichte dieser Begegnung ist schnell erzählt. Luzern igelte sich ein und die Capitals liefen nie gross Gefahr Punkte liegen zu lassen. Zu überlegen war man dem letztjährigen Playoff- Gegner.

Fazit dieser Begegnung:

Sutter weiterhin in Torlaune!

Bedeuten sieben Rahmentreffer in einer Partie eigentlich Rekord?

Danuser auch angeschlagen eine Bank!

Wälti bucht seinen zweiten Heim- Hattrick in Serie!

Kummer ist jetzt definitv ein Verteidiger!

Und last but not least, drei weitere Punkte dank einer Mannschaft in der jeder Spieler seinen Teil für den momentanen Lauf beiträgt!

Weiter geht es am kommenden Samstag auswärts in Reinach gegen den selbsternannten Aufstiegsfavoriten Lok. Ein Gegner, mit dem die Hauptstädter noch einige Rechnungen zu begleichen haben.

Telegramm

Bern Capitals - Unihockey Luzern 9:6 (1:1, 3:1, 5:4)
Sporthalle Moos, Gümligen. 52 Zuschauer. SR Scheidegger/Widmer.
Tore: 1. M. Sutter (M. Coray) 1:0. 2. Nieminen 1:1. 21. B. Rutschmann (F. Brönnimann) 1:2. 21. S. Schneiter (N. Wälti) 2:2. 33. D. Danuser (S. Schneiter) 3:2. 35. N. Wälti (M. Wieland) 4:2. 41. E. Wyss (E. Petermann) 4:3. 44. E. Wyss (J. Jeffrey) 4:4. 45. N. Wälti (L. Hählen) 5:4. 46. D. Danuser 6:4. 49. J. Jeffrey 6:5. 51. S. Schneiter (L. Hählen) 7:5. 56. P. Machala 7:6. 57. N. Wälti (S. Schneiter) 8:6. 59. S. Schneiter (L. Hählen) 9:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bern Capitals. 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (M. Nieminen) gegen Unihockey Luzern.

Kummer als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Hess, Wanzenried Simon (beide verletzt), Cueni, Nydegger, Rosolen, Vischer, Lussi (alle nicht eingesetzt)

Bern Capitals: Minder; Kummer, Wieland; Wälti, Schneiter, Hählen; Schwab, Mühlematter; Danuser, Kohler, Righini; Coray, Wanzenried Sil; Baumann, Stettler, Sutter.