Anmelden
24.10.20161. Liga

Trotz Feldüberlegenheit kein Punktezuwachs in Luzern...

Trotz namhaften Abwesenheiten rechneten sich die Capitals gegen die starken Luzerner durchaus Chancen aus. Doch zu lange spielten die Berner einfach nur gut, verpassten es aber das Feuer richtig zu zünden. Den ersten Luzerner Treffer erwiderte Rückkehrer Brugger mittels Weitschuss und es sah eigentlich gar nicht so schlecht aus im ersten Spielabschnitt. Was fehlte, waren weitere Treffer. Mit einem 1:2 Rückstand (trotz 33 Schüssen) ging es in die Pause.

Auch im zweiten Drittel tat man sich gegenseitig nicht allzu weh und es entwickelte sich eine Fondue- Partie. Es loderte vor sich hin, den Kirsch hatte man jedoch vergessen... Es fehlte das gewisse Etwas auf beiden Seiten. Umso ärgerlicher, dass die Leuchtenstädter sechs Sekunden vor der Sirene den Vorsprung erhöhen konnten.

Im Schlussabschnitt ging endlich die Post ab. Der Unihockey- Koch knallte den Kirsch jetzt literweise in die zähe Käse- Sauce und das Ganze wurde doch noch zu einem interessanten Gericht. Luzern gab jeweils vor, die Capitals zogen nach. Leider reichte es nicht mehr um dem Heimteam noch richtig gefährlich zu werden. Dafür fehlte auf Berner Seite vor allem die ungeliebte Sportlerbraut namens Effizienz.

Hadern bringt nichts, am kommenden Samstag wird das Feuer zu hundert Prozent brennen. In der Höhle der Löwen gibt's nur ein Motto: Friss oder stirb! Wir freuen uns!

Telegramm

Unihockey Luzern - Bern Capitals 8:5 (2:1, 1:0, 5:4)
Sporthalle Hofmatt 3, Meggen. 72 Zuschauer. SR Bunschoten/Jung.
Tore: 2. Bobst (Blum) 1:0. 9. Brugger (Stettler) 1:1. 18. Schürch (Nieminen) 2:1. 40. Gamboni (Sievi) 3:1. 43. Nieminen (Wyss) 4:1. 45. Sutter (Lussi) 4:2. 47. Brönnimann (Nieminen) 5:2. 50. Brugger (Stettler) 5:3. 54. Wyss (Jeffrey) 6:3. 54. Schürch (Nieminen) 7:3. 55. Kohler (Stettler) 7:4. 58. Friman (Jeffrey) 8:4. 59. Hählen (Rosolen) 8:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (Blum) gegen Unihockey Luzern. 3mal 2 Minuten gegen Bern Capitals

Stettler als bester Spieler ausgezeichnet

Bern Capitals ohne Danuser, Baumann, Cueni (alle verletzt), Hess (Ausland), Brand (nicht im Aufgebot)

Bern Capitals: Minder; Lussi, Burgherr; Schwab, Hählen, Sutter; Wieland, Brugger; Coray, Stettler, Tröhler; Wanzenried, Walther; Kohler,Rosolen;

Nydegger, Kummer, Brügger, Riedi (alle nicht eingesetzt)